Cover Image

Sluban M38-B0737 - Forschungstruck - Review

Mai 16, 2020 - Lesezeit: 10 Minuten

Hallo zusammen,

mit diesem Set bleiben wir auch gleich im Weltraum-Thema. Diesmal ist der M38-B0737 Forschungstruck von Sluban fällig. Der macht schon vieles richtig, patzt dann aber doch an einer wichtigen Spielfunktion. Alles Weitere erfahrt ihr nach dem Break!

Wir steigen also etwas tiefer in Slubans Weltraum-Programm ein und ergänzen den Mars Rover durch einen gestandenen Forschungstruck. Dieses Gefährt erlaubt es unseren kleinen Forschern, eine größere Menge Equipment oder genommene Bodenproben über längere Strecken zurück zur Basis zu transportieren.

Begleitet wird der große Truck dabei von einem kleineren Rover, der wiederum seine Vorteile ausspielt, indem er in schwieriges Gelände vordringen kann, das für den großen Truck nicht zu bewältigen ist.

In diesem Fall habe ich den Truck, wie ihr auf der Verpackung sehen könnt, in einem Amazon Warehouse Deal erstehen können. Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt, bei einem lokalen Händler einzukaufen, kann man gelegentlich über das Warehouse Deal Programm das eine oder andere Schnäppchen schießen. In der Regel ist meist nur die Verpackung etwas verknautscht. Das ist allerhöchstens blöd, wenn man das Set weiterverschenken will.

Beim angegebenen Link handelt es sich um einen Amazon-Affiliate-Link. Wenn ihr mich und meinen Blog unterstützen wollt, könnt ihr das tun, indem ihr über diesen Link einkauft. Dabei ist es unerheblich, ob ihr das verlinkte Produkt oder einen anderen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich dabei absolut nichts. Weder zahlt ihr einen höheren Preis, noch erhaltet ihr andere Konditionen, als wenn ihr "normal" über Amazon einkaufen würdet.

In meinem Fall hatte die Packung an den Ecken kleine Standschäden. Lasst euch bitte nicht täuschen... ich habe das korrekte Produkt verlinkt. Allerdings hat Amazon die falschen Produktbilder (und zwar zur Rakete M38-B0735) eingestellt.

Ich hatte für die enthaltenen 354 Teile 12,64 EUR bezahlt. Der aktuelle Preis bei Amazon liegt bei 19,99 EUR, was zwar im Vergleich mit anderen fernöstlichen Klemmbausteinherstellern nicht gerade wenig, aber noch immer recht fair ist.

Die Verpackung

Das Verpackungsdesign ist natürlich ähnlich zu dem, das wir schon vom Mars Rover kennen. Die beiden Fahrzeuge und die kleinen Forscher sind auf einer marsähnlichen Planetenoberfläche in Szene gesetzt. Offenbar wird in der gezeigten Szene eine Probe aus dem enthaltenen Bodenfragment extrahiert.

Wie es bei Amazon Warehouse Deals üblich ist, ziert ein entsprechender Aufkleber die Packung. Hier dürfte sich Amazon gerne fragen lassen, ob es unbedingt notwendig ist, diesen Aufkleber auf der Vorderseite des Artikels anzubringen. Ich vermute mal, dass dieser den Lagermitarbeitern hilft, den passenden Artikel aus dem Regal zu greifen.

Auf der Vorderseite wird auch das empfohlene Mindestalter angegeben. Sluban empfiehlt das Set für ein Mindestalter von sechs Jahren. Das finde ich durchaus realistisch geschätzt. Die Bautechniken sind einfach genug, dass ein(e) Sechsjährige(r) das Set weitestgehend alleine zusammengebaut bekommt. Allerdings sollte der oder die Baumeister oder Baumeisterin schon bereits ein wenig Erfahrung im Umgang mit Systembausteinen gesammelt haben.

Der Aufbau

Die 354 Teile sind auf insgesamt sechs Tütchen verteilt. Mit dazu gibt es einen kleinen Stickerbogen. Insgesamt acht Sticker sind auf dem Modell anzubringen. Die Sticker kleben ausgezeichnet, sind aber sehr knapp ausgeschnitten. Hier hat man nicht die Sicherheitsreserven wie bei den Stickern aus Dänemark und man muss beim Aufbringen der Sticker schon etwas mit Bedacht vorgehen. Jüngere BaumeisterInnen werden hier sicher die Unterstützung eines Erziehungsberechtigten in Anspruch nehmen müssen.

Gegenüber dem dänischen Marktführer, traut sich Sluban auch, mal andere als die bereits allseits bekannten Teile beizulegen. Zum Beispiel sind in diesem Set weiße (!) Kreuzachsen-Pins enthalten. Aber die werden ausgerechnet dort verbaut, wo es graue Teile durchaus auch getan hätten. Naja, was solls... sie sind da. Das freut mich ;o)

Wie auch schon beim Mars Rover sind die Sluban Minifiguren die Helden dieses Sets. Die Figuren überzeugen durch hochwertige Drucke und bieten mit ihren beweglichen Hüften, Hand- und Halsgelenken deutlich mehr Bewegungsfreiheit als die doch im direkten Vergleich sehr eingeschränkten Figuren des dänischen Marktführers.

Und trotz der im Detail anderen Eigenschaften der Figuren, passen diese sich doch besser in eine eventuell bereits bestehende LEGO-Landschaft mit ein, als beispielsweise die Figuren von Cobi.

Auch erwähnenswert ist, dass der Weltraum in Sluban's Augen keine Männerdomäne ist. Zumindest eine weibliche Figur trägt ihren Teil zur Frauenquote in Sluban's Space-Reihe bei.

Selbst für ein paar Ersatzteile war in den Sluban-Tüten noch Platz. Wie schon so oft erwähnt, ist das bei einigen anderen Sets fernöstlicher Herkunft keine Selbstverständlichkeit. Allerdings nimmt der Trend ausreichend Ersatzteile beizulegen auch bei vielen anderen Herstellern fahrt auf. Während beim dänischen Vorbild in der Regel die Teile beigelegt werden, die eine erhöhte Verlustgefahr im Spielbetrieb haben, wirkt die in diesem Set beigepackte Zusammenstellung ziemlich wahllos. Beim Aufbau haben keine Teile gefehlt. Das darf man bei Slubans Preisvorstellungen auch erwarten.

Fazit

Die Teilequalität in diesem Set ist insgesamt und gemessen an dem, was man so im Internet über Sluban's Steinequalität liest, erstaunlich gut. Der Aufbau ist in guten 20 Minuten durch und verläuft ohne besondere Vorkommnisse. Das bestätigt meinen Eindruck, den ich schon bereits beim Mars Rover hatte.

Die Klemmkraft bei diesem Set ist super. Der Rover lässt sich an jeder Stelle auch durch grobe Kinderhände anfassen, ohne das etwas abfällt, oder gar der Rover zerbröselt. Eine sehr positive Entwicklung. Sluban geht offenbar mit der Qualität seiner Teile absolut in die richtige Richtung. Das ist auch dringend notwendig, um den im direkten Vergleich höheren Preisen zu anderen LEGO-Alternativen gerecht zu werden.

Nun aber auch ein wenig Kritik... Es ist echt toll, dass Sluban an eine Dachluke gedacht hat, um im Truck eine Minifigur hinter das Lenkrad sitzen zu können. Die passen allerdings dabei schlicht nicht durch die entstehende gerade 2 x 2 Noppen breite Öffnung.

Kein Ding, dachte ich... gibt es doch auch über die aufklappbare Ladefläche einen Zugang zum Cockpit. Aber zumindest für meine erwachsenen Finger war dieser Durchgang viel zu schmal, um eine Minifigur hinter das Lenkrad setzen zu können.

Das ist besonders deshalb ärgerlich, weil auf dem Verpackungsdesign gerade dargestellt wird, wie ein Männchen am Steuer sitzt. Mensch Sluban... probiert ihr eure Entwürfe nicht vorher mal selber aus? Hätte man den unnötigen Schischi wie die an einem Scharnier angebrachte Klappe einfach durch ein abnehmbares Dach ersetzt, wäre alles in Butter gewesen. Auch ein Schließmechanismus an der Ladefläche wäre toll gewesen, um zu verhindern, dass diese bei intensiveren Bespielen ungewollt aufklappt.

Meine Bitte daher an Sluban: Ich will gerne euer Fan sein, dann müsst ihr aber auch echt den letzten Meter gehen, um zur Konkurrenz aufzuschließen.

Der kleine Rover ist trotz seines Minimalismus eigentlich ganz lustig gestaltet. Zuerst dachte ich allerdings, man könnte den kleinen Kerl beim Nichtgebrauch auf der Ladefläche verstauen. Aber falsch gedacht. Selbst durch gutes zureden und dem platzsparenden Einklappen aller Gerätschaften habe ich es nicht geschafft, den kleinen Rover auf die Ladefläche zu bugsieren. So dient der kleine Kerl lediglich als Begleitfahrzeug.

Wie euch im Vergleich zu den Kartonbildern auffällt, hat die (vermutlich) UHF-Antenne statt einem goldenen, einen schwarzen Deckel verpasst bekommen. Mein Fehler... Wie mir hinterher beim Aufräumen aufgefallen ist, ist der goldene Deckel schlicht vom Tisch gekullert, ohne dass ich es gemerkt hätte. Danach war ich dann einfach zu faul, alles wieder aufzubauen und die Fotos zu korrigieren. Mea culpa. Ich hoffe, ihr seht es mir nach.

Trotz aller Einschränkungen erhält man mit diesem Truck für sein Geld ein schönes Spielset, das in den wirklich wichtigen Punkten wie Klemmkraft und Modularität punkten kann und dadurch eine Chance verdient und bekommt von mir eine Empfehlung.

Deine Reaktion auf diesen Post

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!