Cover Image

LEGO 60253 - City Eiswagen - Review

März 8, 2020 - Lesezeit: 6 Minuten

Hallo zusammen,

am 20. März ist Frühlingsanfang. Spätestens dann startet für mich auch die Speiseeis-Saison. Passend dazu hat LEGO im 2020er City Lineup das Set 60253 - Eiswagen im Angebot. Ob es sich dabei um erste Sahne oder um einen faden Nachgeschmack handelt, erfahrt ihr nach dem Break!

Mit dem neuen Eiswagen setzt LEGO die Reihe der Food-Trucks weiter fort. Der Eiswagen ist ein ideologischer Nachfolger des Sets 60150 - Pizzawagen von 2019. Dieser ging im Januar diesen Jahres aus den Regalen.

Die UVP ist mit 19,99 EUR gleich geblieben. Allerdings enthält der Eiswagen nur noch 200 Teile im Gegensatz zu den 249 Teilen des Pizzawagens.

Ich habe dieses Set zur UVP aufgrund von Habenwollen bei myToys gekauft. Bei den City Sets lohnt es sich aber immer, auf Rabattaktionen im Einzelhandel zu achten. Preise von um die 15 EUR sollten für dieses Set locker machbar sein.

Die Verpackung

Das Set wird im einem Standard-LEGO Karton verkauft. Wie es sich für ein City-Set gehört, wurde der Eiswagen auf der Packungsvorderseite in einer Großstadt in Szene gesetzt.

Der Aufbau

Wie ihr auf den Nummerierungen der Beutel und den auf zwei Schritte aufgetrennten Bauanleitungen schon erkennen könnt, hat LEGO den Aufbau dieses Sets auf zwei Abschnitte aufgeteilt. Nötig wäre das bei der überschaubaren Teilezahl allerdings nicht.

LEGO empfiehlt für den Aufbau ein Mindestalter von 5 Jahren. Was den Aufbau angeht, gehe ich da auch durchaus mit. Ob allerdings die kleinen angehenden BaumeisterInnen bei den vielen Stickern die notwendige Sorgfalt walten lassen können und wollen, steht auf einem anderen Blatt.

Was die Teilequalität angeht, muss man bei LEGO eigentlich nicht viele Worte verlieren. Die Dänen sind nicht grundlos nach wie vor Marktführer bei den bunten Plastikbausteinen. Alles klemmt wie es soll. Nichts fällt ab, oder ist irgendwie merkwürdig konstruiert. 

Jedoch finde ich, dass LEGO den Abschluss des ersten Bauabschnitts etwas willkürlich gewählt hat. Weder der Vorderwagen, noch der hintere Teil sind fertig.

Nach etwas unter einer halben Stunde ist der Aufbau für geübte BaumeisterInnen auch erledigt und der Eiswagen ist bereit für seine erste Kundschaft.

Wie bei einem echten Eiswagen verfügt der Verkaufsschalter über eine Scheibe, die sich aufschieben lässt. Eine Wand lässt sich komplett aufklappen und ermöglicht dadurch zumindest für zierliche Kinderhände einen einfachen Zugang zum Innenraum des Verkaufsbereichs.

Selbst bei diesen Einsteigersets lässt es sich LEGO nicht nehmen, ein paar kleinere Ersatzteile beizulegen.

Die Minifiguren

Was die Minifiguren angeht, legt LEGO die Latte wie gewohnt recht hoch. Auch wenn die Figuren ohne Wendegesichter daherkommen, sind die beidseitigen Drucke der Oberkörper absolut toll gelungen.

LEGO setzt auf Sicherheit und verpasst dem Skater, wie es sich gehört, einen formschönen Helm. Allerdings liegt für ihn noch alternativ eine Frisur bei, die man ihm statt des Helms aufsetzen kann. Da schmeckt das Eis gleich doppelt lecker.

Fazit

Der City Reihe gehört zu LEGOs Brot-und-Butter-Geschäft. Dementsprechend liefert LEGO mit dem Eiswagen zwar solide, aber ohne ein besonderes Highlight ab. Die Spielfunktionen halten sich bei den Sets in dieser Preisklasse erwartungsgemäß in Grenzen. Gut ist, dass eine Wand des Wagens zum einfacheren Bespielen aufgeklappt werden kann. Hier haben die Dänen mitgedacht. Der Wagen ist stabil und hält dem ernsthaften Spieleinsatz im Kinderzimmer locker stand.

Ja, das Set ist eine Stickerseuche. Nun handelt es sich bei diesem Set allerdings nicht um ein Displaymodell, das man sich in die Vitrine stellt. Die Steine sollen auch für andere Bauprojekte für die Kleinen einsetzbar sein. So kann ich die Entscheidung gegen Drucke in diesem Fall sogar einigermaßen nachvollziehen. Ob man allerdings der selbstgewählten Zielgruppe ab 5 Jahren einen Gefallen tut, wage ich zu bezweifeln. 

In meinem Fall wird der Eiswagen zusammen mit dem Pizzawagen zu einem Foodtruck-Ensemble in meinem diesjährigen Weihnachtsdiorama hinzugefügt.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem kleinen Review auf den Geschmack bringen. Was ist euch bei City Sets besonders wichtig? Welche Umsetzungen würdet ihr euch besonders Wünschen? Lasst es mich gerne über die Kommentarfunktion wissen!

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!