Cover Image

BlueBrixx 102159 - Sheriff's Office - Review

November 3, 2020 - Lesezeit: 11 Minuten

Hallo zusammen,

lasst uns zusammen auf eine Zeitreise gehen! Wir begeben uns in die Zeit zwischen 1850 und 1890. Die Zeit der Glückritter, Ganoven und Goldsucher steht auf dem Programm. Dank der freundlichen Unterstützung der Damen und Herren von BlueBrixx, hält der Wilde Westen erneut Einzug in unsere Klemmbaustein-Landschaften. Um mögliche Kneipenschlägerein und Banküberfälle gleich im Keim zu ersticken, beginnen wir mit dem Sherriff's Office. Ob das Teil erfüllt, was es verspricht, erfahrt ihr nach dem Break!

Es gab eine Zeit, in welcher der Wilde Westen auch bei dem bekannten dänischen Klemmbausteinhersteller noch eine tragende Rolle spielte. Zwischen 1996 und 1997 hatte LEGO seinerzeit eine ganze Reihe modularer Sets im Angebot, mit der sich eine eigene Westernlandschaft aufbauen lies. Legendär und unvergessen ist zum Beispiel das für damalige Verhältnisse riesige Fort Legoredo von 1996.

Anfang der 2000er wurde die Wild West Idee mit einer zweiten Welle von Sets nochmal aufgegriffen. Allerdings waren die verfügbaren Sets da schon nicht mehr so zahlreich wie noch in den 90ern. Die Modularität fehlte. Eigene Landschaften konnten kaum durch den Zukauf kleinerer Sets vervollständigt werden. Dadurch war ein Flop eigentlich vorprogrammiert.

Eine letzte halbherzige Anstrengung in Sachen Wild West unternahm LEGO in 2013 / 2014 noch mit dem "Lone Ranger"-Lizenzthema, das zwar ein paar hübsche Sets bot, aber auch wieder aufgrund mangelnder Modularität und Popularität des Lone Rangers in Europa nicht an die Erfolge aus den 90er anknüpfen konnte. Für LEGO war das Wild West Thema zum Leidwesen vieler damit endgültig gestorben.

Dankenswerter Weise nehmen sich nun andere diesen verschollen geglaubten Themas endlich wieder an. So planen zum Beispiel die Jungs und Mädels des Flörsheimer Klemmbausteinlieferanten BlueBrixx mit einer komplett neuen, modular erweiterbaren Westernwelt.

Veröffentlicht wurden in dieser Reihe bereits der (mittlerweile wieder vergriffene) General Store und als zweites Set das in diesem Review bewertete Sheriff's Office. Letzteres ist aktuell zum Preis vom 36,99 EUR mit reduzierter Mehrwertsteuer (statt 37,95 EUR UVP) zu haben. Zu diesem Tarif erhaltet ihr 838 Steine. Damit kommt BlueBrix auf ein respektables Preis-/Steineverhältnis von 4-5 Cent pro Stein.

Der General Store hatte ja durchaus aufgrund der nicht zum dänischen Rastermaß passenden Ferngläser zu kämpfen. Diese wurden für den Aufbau des Geländers an der Front des Gebäudes eingesetzt. BlueBrixx hat meiner Meinung nach das Problem etwas kleingeredet, indem das fehlerhafte Teil als "Feature" verkauft wurde, da es ja den rustikalen Look des Gebäudes unterstütze... Davon darf man gerne halten, was man will. Um so gespannter bin ich, ob das Sherriff's Office solche Fehler wiederholt. 

Die Verpackung

Wie bei den meisten von BlueBrixx selbst entwickelten Sets, kommt auch in diesem Fall die Verpackung recht unscheinbar in einem stabilen, braunen Pappkarton daher. Lediglich der auf dem Karton aufgebrachte Schriftzug weist auf den Ursprung des Pakets hin.

Möchte man herausfinden, was tatsächlich in dem Paket steckt, muss ganz genau hinsehen. Ein Sticker an der Seite des Pakets verrät, welches genaue Set einen hier erwartet.

Machen wir's kurz: Im besten Fall und mit viel Wohlwollen können wir die Boxen von BlueBrixx als "zweckmäßig" bezeichnen. Da sich das nicht vorhandene Packungsdesign nun auch etwas im Preis niederschlägt, lässt sich das aber gut verschmerzen. Möchte man das Set allerdings verschenken, würde ich mir persönlich eine hübschere Verpackung wünschen.

Der Aufbau

Eine Bauanleitung auf Papier gibt es bei diesem Set nicht. Auch das sollte man beachten, wenn man das Set verschenken möchte. Notfalls müsst ihr euch selbst um den Ausdruck der Bauanleitung kümmern.

Für den Download der Bauanleitung benötigt ihr zwingend ein BlueBrixx-Benutzerkonto. Für jemanden, der ohnehin zumindest gelegentlich mal bei BlueBrixx bestellt, ist der Download schnell gemacht. Aber dadurch, dass ihr die Anleitung nur als PDF-Datei bekommt, solltet ihr euch für den Aufbau im besten Fall ein Tablet oder einen Laptop parat legen, um bequem während des Baus durch die Anleitung "blättern" zu können.

Ansonsten ist die digitale Bauanleitung gut strukturiert und klar verständlich. Auch hier merkt man, dass BlueBrixx aus Fehlern in der Vergangenheit gelernt hat. Während man bei frühen Bauanleitungen durchaus den Eindruck gewinnen konnte, dass diese lediglich das Modell schichtweise ohne größere Logik von unten nach oben aufbauen, wirkt diese Anleitung etwas mehr durchdacht.

BlueBrixx teilt die etwas über 800 Teile dieses Sets auf insgesamt 17 Tüten auf. Ein Stein lag lose dabei. Ein mögliches Zeichen dafür, dass da auf dem letzten Drücker noch was nachgepackt werden musste. Offenbar hat BlueBrixx seine Endkontrolle in China noch immer nicht vollständig im Griff. Naja... wenn schlussendlich alle notwendigen Teile bei mir ankommen, kann es mir auch wurscht sein.

Kleiner Spoiler: Die Qualität der enthaltenen Steine ist nahezu durchgehend richtig gut. Offenbar hat man in Flörsheim seit meinem zuletzt getesteten Set nochmal einen deutlichen Schritt vorwärts gemacht, was die allgemeine Qualität der Steine angeht. Es gibt keine größeren Klemmkraft-Probleme, Fehlgüsse oder Fehlsteine. So soll es sein!

Ebenfalls typisch für BlueBrixx ist, dass die Teile nicht vorsortiert bzw. in Bauschritte eingeteilt sind. Es empfiehlt sich also, die enthaltenen Steine in Eigenregie zumindest grob in verschiedene Schalen, Schüsselchen oder Teller vor zu sortieren. Wer's Hardcore mag, kippt alles auf einen Haufen und freut sich über den Spaß bei der Suche nach dem richtigen Stein. 

Die Wände des Gebäudes werden mit unzähligen der gezeigten Masonry-Bricks hochgezimmert. Diese findet ihr in diesem Set in den gezeigten drei unterschiedlichen Bauformen (1x2, 1x4 und 2x2-Ecksteine) zu hauf in diesem Set.

Der Boden wird über einer sehr stabilen Unterkonstruktion aufgebaut. Trotz des Aufbaus auf Platten biegen sich bei diesem Set keine Ecken nach oben. Auch das ist top.

Die Oberflächen der braunen Fliesen sind immer leicht verkratzt. Hier unterscheidet sich BlueBrixx kaum von seinen asiatischen Mitbewerbern. Bei dieser Preisklasse ist das allerdings Jammern auf sehr hohem Niveau.

Nach einer knappen halben Stunde ist die erste Etage dann auch fertig gestellt. Obwohl das Sherriff's Office über eine recht kompakte Grundfläche verfügt, kommt der Spielspaß definitiv nicht zu kurz. Es gibt viel an dem kleinen Gebäude zu entdecken.

Neben Aktenschrank und Schreibtisch verfügt das Gebäude auch über eine stattliche Zelle inkl. Übernachtungsmöglichkeit. Toll finde ich, dass der Designer an strategisch günstigen Punkten Noppen im Boden berücksichtigt hat, auf die man bei Bedarf seine Minifiguren stellen und somit verhindern kann, dass diese durch die Gegend kullern. Sehr vorbildlich!

Wie gewohnt bleiben auch nochmal eine Hand voll Steine übrig. Abgesehen vom Ersatzschlüssel ist allerdings nichts besonderes dabei. Bei anderen Sets von BlueBrixx kam es ja durchaus vor, dass Teile im Ersatzteilesortiment dabei waren, die so überhaupt garnichts mit dem eigentlichen Set zu tun haben. Kunden, die darauf  spekulieren, muss ich in diesem Fall leider enttäuschen.

Fazit

Allen Unkenrufen in der BlueBrixx-Facebookgruppe zum Trotz finde ich, dass BlueBrixx mit jedem neuen Wurf Sets einen Schritt vorwärts macht. Die Steinequalität wird nach und nach immer besser und durch das Anwerben talentierter Designer tut den Sets spürbar gut.

Das Gebäude fängt die Wild West-Stimmung super ein. Ich fühle mich beim Betrachten des Sherriff's Office glatt an die eine oder andere Szene aus Red Dead Redemption erinnert. Das wäre doch mal ne tolle Lizenz (@BlueBrixx!).

Zum Abschluss noch ein kleines Goodie. Wer die frühen Rollenspiele auf diversen Konsolen gespielt hat weiß: Hinter einer nicht nahtlos abschließenden Wandtextur verbirgt sich das eine oder andere. So ist es auch hier. Also auch auf ein tolles Spielfeature müssen wir bei diesem Set nicht verzichten.

Schlussendlich bleibt mir nichts anderes übrig, als dem Sherriff's Office eine uneingeschränkte Empfehlung auszusprechen. Ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Sets aus dieser Reihe.

Deine Reaktion auf diesen Post

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!